Scrum-Methode

Scrum Methodik“Scrum (engl. für Gedränge) ist ein Vorgehensmodell mit Meetings, Artefakten, Rollen, Werten und Grundüberzeugungen, das beim Entwickeln von Produkten im Rahmen agiler Softwareentwicklung hilfreich ist. Teammitglieder organisieren ihre Arbeit weitgehend selbst und wählen auch die eingesetzten Software-Entwicklungswerkzeuge und -Methoden.” [Quelle: Wikipedia]

Das frühere Wasserfallmodell hat in der modernen Softwareentwicklung ausgedient. Die Anforderungen, die heute an Lösungen gestellt werden, sind meist viel zu anspruchsvoll, aber auch zu ungewiss und permanenten Änderungen unterwurfen, um bereits in der Konzeption vollständig erfasst zu werden.

Daher bedient sich die alphasystems den sogenannten agilen Software-Entwicklungsmethoden, wie z.B. Scrum.

Diese Methoden gehen – im Unterschied zu früheren Ansätzen – davon aus – dass komplexe Entwicklungen sich nicht im Voraus ausreichend detalliert geplant und in Einzelschritte aufgeteilt werden können.

Modelle wie Scrum sind im Gegensatz darauf ausgelegt, sich dynamisch und angepasst an das angestrebte Ziel anzunähern.

Damit erreicht man eine höhere Flexibilität und kürzere Entwicklungszyklen.

Die jeweilige “Etappenplanung” (in Scrum handelt es sich konkret um sog. Sprints) ist somit immer an die aktuelle Umgebung angepasst. Ein hervorzuhebender positiver Nebeneffekt der durch den Einsatz von Scrum entsteht, liegt in der verstärkten Motivation der Mitarbeiter. Den Teams und Fokusgruppen kommt nicht mehr die blosse Ausführung “befohlener” Tätigkeiten, sondern eine aktive Beteiligung an der Planung zu. Dies fördert Einsatz und Motivation vor allem der Projektmitarbeiter beim Kunden.