eCommerce StrategieWir haben es uns zur Aufgabe gemacht, eCommerce-Lösungen zu konzipieren und zu entwickeln, die sich langfristig und flexibel optimal in Ihre bestehenden Geschäftsprozesse einfügen und sie sinnvoll ergänzen. Die von uns realisierten eCommerce-Lösungen können aber ebenso eine solide und erfolgreiche Basis neuer Projekte darstellen.

Ob nachträglich eingegliedert oder als Grundstein, ein eBusiness-Projekt bedarf zu Beginn stets eines sorgfältig ausgearbeiteten Konzepts. Das Konzept hat den Zweck, die Prozesse und die Anforderungen, die die spätere eCommerce-Lösung erfüllen soll, klar zu benennen und stets vor Augen zu haben. Dabei ist es wichtig, produktiv zusammenzuarbeiten. Sie legen uns Ihre Vorstellungen dar, und wir ergänzen diese durch Erfahrungswerte aus vielen Jahren der eCommerce-Beratung in den unterschiedlichsten Branchen.

Auf diese Weise gelingt es uns, gemeinsam eine optimale Lösung zu entwickeln, die Ihre individuellen Geschäftsprozesse, Anforderungen und Bedürfnisse fortlaufend berücksichtigt, gleichzeitig jedoch flexibel genug ist, spätere Weiterentwicklungen zu gewähren. Bei der tatsächlichen Umsetzung der geplanten eCommerce-Lösung finden diese beiden Faktoren besondere Beachtung.

Die Entwicklung der eCommerce-Lösung ist, wie andere Software-Projekte auch, in mehrere Projektphasen gegliedert. So kann das Projekt schnell und effektiv umgesetzt, optimal gesteuert und permanent auf Erfolg kontrolliert werden, was Ihnen die nötige Sicherheit gibt. Die einzelnen Phasen sind wie folgt definiert:

1. Konzeption/Ist-Analyse

In einem Workshop erarbeiten wir gemeinsam mit dem Kunden die Vorstellungen und Anforderungen an die geplante eCommerce-Lösung. In dieser direkten Zusammenarbeit können wir dem Kunden umgehend mitteilen, was im Bereich des Möglichen liegt und was nicht. Gegebenenfalls finden wir Alternativen, die den Wünschen des Kunden nahekommen. Als Experten sprechen wir zudem Empfehlungen hinsichtlich der Anforderungen aus.

Diese können die Rechtssicherheit, den Payment-Provider und vieles mehr betreffen. Ferner überprüfen wir, welche Systeme bereits eingesetzt wurden und untersuchen, ob eine Kopplung möglich und sinnvoll ist (z.B. Warenwirtschaft).

In Anschluss daran formulieren wir ein sogenanntes Roadbook, ein Pflichtenheft, in dem der Projektfahrplan mit den einzelnen Ablaufphasen festgehalten wird. So bleibt das eCommerce-Projekt zu jedem Zeitpunkt transparent, und Fehlentwicklungen können frühzeitig erkannt und behoben werden.

2. Aufsetzen des Piloten

Wir installieren auf unserem Entwicklungsserver eine lauffähige Instanz des Shops, den sogenannten Piloten, um die Entwicklung aller erforderlichen Komponenten durchzuführen und das Design gemäß Ihren Vorstellungen umzusetzen. Auf diese Weise haben Sie von Anfang an Anteil an der Realisierung Ihrer eCommerce-Plattform, denn Sie können immer live dabei sein.

3. Design

Gemeinsam entwerfen wir das Design für Ihren Shop. Dabei haben Sie verschiedene Möglichkeiten: Sie können sich entweder für einen eigenen Dienstleister entscheiden, ein gekauftes Design wählen oder unsere Design-Abteilung mit der Gestaltung beauftragen. Wir sind bestrebt, Ihre eCommerce-Plattform optisch hervorzuheben und ihr einen ansprechenden Eindruck zu verleihen. Ihr Shop soll sich im späteren Betrieb aber auch durch ein hohes Maß an Benutzerfreundlichkeit auszeichnen.

Ferner achten wir auf die Suchmaschinen- und Absatzoptimierung des Designs. Auf Basis der von Ihnen freigegebenen Mockups wird das Template für den Shop umgesetzt. Wir gewähren Ihnen vom ersten Tag an Zugriff auf unseren Entwicklungsserver, sodass Sie die Entwicklung aufmerksam verfolgen und gegebenenfalls auch beeinflussen können.

4. Umsetzung der individuellen Anpassungen

In dieser vierten Phase werden die im Workshop definierten individuellen Anpassungen des Shopsystems programmiert und integriert. Inhalt dieses Entwicklungsschritts sind vor allem Reports, Schnittstellen zu Warenwirtschaftssystemen oder nachgelagerte Schnittstellen zu CRM, Logistik, Bank, etc. Ebenso finden an diesem Punkt individuelle und abweichende Prozesse Berücksichtigung und werden implementiert.

5. Beta-Test und Änderungen

Um erfolgreich zu sein, muss ein eCommerce-Projekt den Veränderungen der Zukunft gewachsen sein. Bei der Planung ist es daher ratsam, stets einen Schritt vorauszublicken und weiterzudenken. Die Komplexität und Dynamik eines Projekts birgt oft unerwartete notwendige Veränderungen. So können sich weitere Anforderungen ergeben, die die ursprünglich definierten Anforderungen übersteigen und Anpassungen verlangen.

Solche Änderungen, die sich erst nach Erfüllung der im Pflichtenheft festgehaltenen Anforderungsdefinitionen ergeben oder die aus ausführlichen Tests resultieren, betreffen meist entweder eine Erweiterung des ursprünglichen Funktionsumfangs oder fordern zusätzliche Leistungen. Sie werden in Form von Change Requests zeitnah bearbeitet. Dieses Management-System erlaubt es kontinuierlich, die Aufnahme, Planung, Koordination, Kontrolle und Abrechnung von Änderungen im Verlaufe der Realisierungsphase sicherzustellen.

6. Going Live, Optimierung und Anpassungen

An die erfolgreiche Qualitätssicherung schließt sich der Livegang an. Wir können nun bereits auf erste Erfahrungen mit dem neuen eCommerce-System zurückblicken. Abschließend erfolgen sodann die kritische Nachbereitung und die beständige Weiterentwicklung Ihres erfolgreichen eCommerce-Systems.